Mit Freundinnen plaudern – was bedeutet das für uns?

Autor: Heidrun Steiner am 14.06.2017

Also für mich bedeutet es purer Genuss in Form von Zuhören  -  Ärger loslassen-  über jedes Thema bis in kleinste Detail vorzudringen und auch erbost sein zu dürfen – ohne den gelangweilten Blick (m)eines Mannes, der mit dem Kommentar, „gibt’s nichts wichtigeres und worüber ihr stundenlang reden könnt“ nicht im Nacken zu spüren – ja, wir Mädels können uns stundenlang über eine einzige Geste eines Menschen unterhalten und haben auch noch Spaß daran!

Ausrichten, ohne es wirklich böse zu meinen – oder nur ein wenig böse  - und sprunghaft von Thema zu Thema eilen und jede von uns hat so seine Geschichte dazu… und genau das macht unsere Plaudereien bei Café und Kornspitz mit Butter so anregend und ganz einfach super entspannend.

Kinder und Mann kommen in der Regel gut davon  - denn wenn wir uns den Ärger über unsere geliebten Partner und unserem ebenso geliebten Nachwuchs kurz von der Seele geredet haben, ist es schon gar nicht mehr so schlimm und am Ende des Themas sind wir meistens schon wieder versöhnt!

Dieses nicht kommunizierte Verständnis zwischen Frauen und Freundinnen gibt uns die Sicherheit, mit unseren Gefühlen und Probleme nicht alleine zu sein und dass jede Frau auf der Welt eigentlich mit genau denselben Fragen und Gedanken behaftet ist – und das hinterlässt doch ein unglaublich befriedigendes Selbstverständnis in uns!

Und wenn man in dieser Verbundenheit mit unseren selben Erfahrungen bei einer Bemerkung  vor Lachen nicht mehr atmen kann, und bei Traurigkeit aus ehrlichem Empfinden ganz fest in den Arm genommen wird, dann weiss man: Hier ist man richtig – hier ist man auch zuhause.