Hilfe - auch ich nehm zu!

Autor: Heidrun Steiner am 13.06.2017

Nachdem ich letztes Wochenende das erste Mal in meinen Bikini schlupfte und mein Mann mich musterte, wusste ich – oh je – jetzt kommen magere Zeiten auf mich zu!

Ich, die immer schlank war und nie ein Gewichtsproblem hatte – nicht einmal überlegte, ob ich mir noch ein paar Chips leisten kann oder nicht – ich, die immer lauthals und mit Überzeugung die Worte gebrauchte: „ Ich muss nicht aufpassen, ich kann essen, was ich will“! Und nie machte ich mir Gedanken darüber, was mein Gegenüber vielleicht jetzt fühlt oder denkt bei meinen – so lässig dahingesagten Wort en– denen ich überhaupt keinen Respekt entgegenbrachte, da es für die natürlichste Sache der Welt war, nicht über mein Gewicht nachzudenken…

Alle, in deren Anwesenheit ich so gefühllos  agierte – bitte ich nun um Verzeihung! Denn plötzlich ist es auch für mich ein Thema – das erste Mal hört ich zu  meinem 30iger, dass jetzt automatisch der Bauch käme und die Zeit des Flachbaus für immer und ewig Vergangenheit sei – ich trotzte diesem Vorurteil und behielt noch lange Zeit meinen Flachbauch.

Mit 50ig nun nehme ich wehmütig Abschied und muss nun einmal zur Kenntnis nehmen, dass ich nicht mehr dreißig oder vierzig bin und mein Körper es mir jeden Tag bestätigt!

Und doch fühle ich mich wohl und genieße jeden Bissen und jeden Schluck – was jetzt anders wird?

Ich esse bewusster und doch weniger – aber ich esse alles! Und auf etwas total zu verzichten, fällt mir total schwer – aber ein bisschen weniger davon zu haben, ist eigentlich gar nicht so schlimm!

In diesem Sinne wüsnche ich einen genussvollen Abend!